top of page

Erfolgreicher Saisonabschluss für das Aktive Aerobic an der SM

Am Wochenende vom 28./29. Oktober fanden die Schweizer Meisterschaften Aerobic in Dietikon und somit auch der letzte Wettkampf der Saison für das Aktive Team Aerobic statt.


Ein letztes Mal im Rampenlicht, ein letztes Mal «VOU GAS!». Bereits um 06.00 Uhr begann der Tag für die 9 Turnerinnen, die Zeitverschiebung und eine Stunde mehr Schlaf kamen wohl gerade recht. Nachdem sich alle gegenseitig fleissig die Haare zur Wettkampffrisur geflochten hatten, hiess es ab nach Dietikon!


Nach einem kurzen Zwischenstopp mit Kaffee und Gipfeli trafen die Turnerinnen in der Mehrzweckhalle ein. Die Qualifikation befand sich bereits in vollem Gange, die Zuschauertribühne war gefüllt und die Stimmung prächtig. Nun hiess es aufwärmen, dehnen und die wichtigsten Erkenntnisse des letzten Wettkampfes Revue passieren lassen. Nach dem Wettkampf beim Buechberg Cup wurde nochmals intensiv an Technik, Höhe und Körperspannung gearbeitet.


Nirgends ist die Konkurrenz grösser als an der SM. Das liess auch den Puls der einen oder anderen Turnerin etwas höher schlagen. Nach dem gemeinsamen Einmarsch des gesamten Blocks 2 ging es dann um 09.50 Uhr los Richtung Schauplatz. Wie vor jedem Wettkampf durfte natürlich auch dieses Mal das Ritual mit Pomander und legendärem «Kampfschrei» nicht fehlen.


Endlich Showtime! Nun hiess es 3:10 Minuten volle Konzentration, Präzision und Faszination. Mit viel Elan, einem breiten Lächeln und mit viel Stolz und Selbstvertrauen zeigten die Turnerinnen eine sensationelle Leistung. Und das wurde auch belohnt. Die Spannung war gross, als die Notenbekanntgabe des Aerobic-Teams angekündigt wurde. Überwältigt von Emotionen, durften die Turnerinnen die beste Note der Saison feiern. Die Wertungsrichter belohnten die harte Arbeit der letzten Wochen mit der Note 9.100.


Mit diesem hervorragenden Resultat starten die Turnerinnen nun in die Vorbereitungen für die neue Saison. Neben neuer Musik und Neuzugängen gilt es, weiter an der Technik zu feilen und mehr Höhe im High-Impact zu generieren. Wir freuen uns darauf!


Text: Larissa Renggli



 


 


73 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page