top of page

Triple-Triumph für Wolhuser Männerriegler

87 Männerriegenteams und bereits 5 Frauenteams kämpften am 77. Männerturntag auf der Sportanlage Oberei in Malters in 6 Kategorien und zwischen 4-7 Disziplinen um Punkte. Bei kühlen und regnerischem Frühlingswetter sicherte sich die Männerriege Wolhusen drei Kategoriensiege. Alle anderen Wolhuser Teams erreichten mit TopTen-Rängen ebenfalls sehr gute Resultate.

 



 


Das Highlight der Männerriegler fand am 13. Mai auf der Anlage Oberei in Malters statt. Zum dritten Mal nach 1996 und 2002 führte die Männerriege STV Malters den 77. Männerturntag durch. Morgens war Petrus den Männerriegler noch gnädig, doch kurz nach Wettkampfbeginn öffnete Petrus die Tore. Bei regnerisch kühlem Frühlingswetter wurde trotzdem um jeden Ball, Meter oder Korbtreffer gekämpft. 87 Männerteams und 5 Frauenteams starteten in 3-er-Teams in sechs verschiedenen Kategorien.


Zum zweiten Mal starteten die Frauen in der Kategorie 1. Nach der Premiere im letzten Jahr in Schüpfheim starteten in diesem Jahr bereits 5 Frauenteams. Schüpfheim 2 mit Tatjana Babic, Larissa Jutzi und Melanie Schmid sichert sich mit 49.2 Punkten den Sieg vor Malters 1 (46.6 Punkte) und Schüpfheim 1 (41.4 Punkte).


Drei Wolhuser Kategoriensiege

In den Männerkategorien gab es in der Kategorie 2 der jüngsten Männerriegler gleich einen Dreifachtriumpf des organisierenden Vereins. Malters 4 mit Martin Bachmann, Urs Fässler und Marco Müller erwiesen sich in den sieben Disziplinen als klar stärkstes Team. Mit 61.1 Punkten siegten Malters 4 klar vor Malters 2 (59.7 Punkte) und Malters 1 (56.7 Punkte).

Ebenfalls alle sieben Disziplinen mussten die Gruppen in der Kategorie 3 absolvieren. Wolhusen 1 mit Roger Hafner, Marcel Steffen und Daniel Schneider siegten die Titelverteidiger mit 62.2 Punkten knapp einen Punkt vor Eschenbach 1 (61.4 Punkte) und Altbüron 4 (58.1 Punkte).

Das zweite Wolhuser Team mit Marco Bühlmann, Stefan Meier und Thomas Schwarzentruber erreichte unter 16 Gruppen den starken 6. Rang.

Als deutlich stärkstes Team in der Kategorie 4 siegte Wolhusen 2 mit Adrian Renggli, Georg Steffen und Willy Koch mit 54 Punkten aus 6 Disziplinen. Die weiteren Teams wurden um fast 5 Punkte distanziert. Neudorf 3 (49.4 Punkte) und Eschenbach 3 (48.2 Punkte) durften ebenfalls aufs Podest. Das Team Wolhusen 4 mit Jörg Schaude, Luis Teixeira und Werner Wicki klassierte sich unter 23 Teams in der Kategorie 4 im guten 8. Rang.


Aus zwei mach drei

Den dritten Pokal durften Hans Koch, Willi Schumacher und Hans Zimmermann mit 41.8 Punkten in 5 Disziplinen für die Männerriege Wolhusen in der Kategorie 5 in die Höhe stemmen. Auch dieses Team konnte den Siegerpokal erfolgreich verteidigen. Die weiteren Podestplätze wurden mit einem Punkt und mehr Rückstand von Altbüron 2 (40.8 Punkte) und Rickenbach 3 (39.1 Punkte) beansprucht. Wolhusen 7 mit Walter Weingart, Markus Gasser und Josef Hofstetter (38.5 Punkte) auf Rang 6 und Wolhusen 8 mit Urs Aeschlimann, Walter Egli und Hans Riedweg (36.7 Punkte) auf Rang 9 klassierten sich in der mit 31 Gruppen grössten Kategorie in den TopTen.



60 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page