top of page

Aktive Herren: Spannender Eishockeymatch der Aktiven in Sursee

Am Dienstag, 21.03.2023, durften die aktiven Männer vom TV Wolhusen wieder einmal ihr Können auf dem Eis beweisen, denn der alljährliche Eishockeymatch in der Eishalle in Sursee stand an.


Nach dem Eintreffen in der Eishalle und dem fassen der Schlittschuhe, wurde die Ausrüstung angezogen. Danach ging es bereits aufs Eis. Die ersten paar Schwünge auf dem frisch gereinigten Eis fühlten sich für einige noch nicht so sicher an, jedoch gewöhnten sich alle nach einem kurzen Einwärmen an die glatte Unterlage und der Match konnte nun so richtig beginnen.


Die jungen Turner, welche im Team Asterix spielten, wurden vom Team Obelix herausgefordert, welches die älteren (aber immer noch jung gebliebenen) Turner beinhaltete. Gespielt wurden insgesamt drei Drittel à je 20 Minuten. Vom ersten Bully an wurde sich auf dem Eis nichts geschenkt und die Spannung war sofort da. Beide Teams konnten viele Chancen kreieren, welche aber meistens leider zu keinen Toren führten. Einzig Luca Wüthrich konnte den Puck im ersten Drittel ins Netz befördern und somit das Team Asterix mit 1:0 in Führung bringen.


Nach einer 10 minütigen Pause ging es mit dem zweiten Drittel weiter. Das Team Obelix befand sich bereits ein wenig unter Zugzwang, somit wurde auch im Mitteldrittel dem gegnerischen Team kein Centimeter Eis geschenkt und Chancen waren einmal mehr nicht Mangelware. Das nächste Tor stand förmlich in der Luft und es folgte auch durch Stefan Wicki, welcher für das Team Obelix die Partie zum 1:1 ausgleichen konnte. Dieser Skore stand jedoch nicht lange und schon landete der Puck wieder hinter der Torlinie. Joel Wiprächtiger konnte den 1-Tore Vorsprung für das Team Asterix mit seinem Treffer zum 2:1 wieder herstellen.


Je länger dann das Schlussdrittel ging, stellte sich das Team Obelix immer offensiver ein, in der Hoffnung den Ausgleichstreffer noch zu erzielen. Dass diese Taktik auch nach hinten losgehen kann, zeigte sich, als Luca Studer über einen Konter die Führung zum 3:1 ausbauen konnte. Diesen Vorsprung gab das Team Asterix nicht mehr her und konnte somit den diesjährigen Match mit 3:1 für sich entscheiden. Mit ein paar blauen Flecken und müden Beinen wurde dann der Abend noch bei gemütlichem Beisammensein ausgeklungen.

 




40 Ansichten

Comments


bottom of page