Aktive Herren: Turnerreise

Bei herrlichem Wetter startete die diesjährige Turnerreise am Freitag-Vormittag im Restaurant August. Sechszehn Männer der Aktiven Herren des Turnverein Wolhusen freuten sich auf 3 Tage vollgepackt mit Programm-Highlights. Die Organisation dieser Reise übernahm dieses Jahr unser ehemaliger OT Pascal Fitz. Als erste Station stand ein Golfturnier in Oberkirch auf dem Programm. Nach dem Aufwärmen auf dem Putting-Green und in der Driving-Range ging es auf den 9-Loch-Kurs. Zum einen war es das Ziel, den Kurs mit möglichst wenig Schlägen zu beenden, aber auch seinen persönlichen Golfball nicht zu verlieren. Denn dieser musste ständig vorgezeigt werden können. Beim anschliessenden Mittagessen wurde dann der Gewinner bekannt gegeben. Gratulation an Ivan Duss zum Hole-In-One und dem Turniersieg.


Nach der Stärkung ging es mit dem Zug nach Winterthur. Dort wurde kurz ins Hostel eingecheckt und man machte sich auf den Weg in die Winterthurer Altstadt. Bei Pizza und Bier wurde der Abend eingeläutet, der bei den einen noch sehr lange gedauert hat.


Am Samstagvormittag ging es in den Skills Park. Quasi ein grosser Spielplatz für Gross und Klein. Ob beim Ninja-Warrior, beim Käfigfussball oder auf den verschiedenen Trampolin-Anlagen konnten sich alle die letzte Müdigkeit aus den Knochen spörteln. Denn am Nachmittag war beim E-Go-Kart höchste Konzentration gefragt. Nach dem Learning-Lauf ging es an die Qualifikation für den ersten oder zweiten Lauf. Im abschliessenden Rennen ging es nochmals darum, seine persönliche Rundenzeit zu verbessern. Hier konnte sich im Block der langsameren acht aus der Qualifikation Ivan mit 36:90 Sekunden vor Mario mit 36:99 durchsetzen. Im zweiten Block siegte Timo mit 36:94 vor Hoschi mit 36:99.


Nach einem Zwischenstopp im Coop ging es vollbepackt mit Grilladen in die Badi. Dort konnte man sich abkühlen und anschliessend wurde grilliert und gegessen. Einige Herren nutzten noch die Gelegenheit um bei Vollmond-Licht um 22 Uhr nochmals in Wasser zu steigen. Anschliessend wurde das Winterthurer-Nachtleben ein weiteres Mal ausgenutzt.


Am Sonntagmorgen ging es nach einem Frühstück bereits um 10:33 Uhr zurück in die Zentralschweiz. In der Beachbar Nottwil erwartete uns ein Burger-Plausch und die letzte Challenge der Reise. Beim Jenga-Turm-Bau, bei Mikado, Kubb oder Zielwurf wurde das «Badehosen-Team» des Tages gesucht. Das Team mit der geringsten Punktzahl verbrachte die restliche Zeit nur noch in Badehose. Beim abschliessenden Golf-Ball-Check staunte man nicht schlecht, als alle sechszehn Herren ihren Golfball noch besassen. Vielen Dank für die Organisation Pascal Fitz!


Text: Ivan Duss


 


 


72 Ansichten