APPartig FUNtastisch – das Lager geht los

Motiviert und voller Vorfreude stürzten sich 55 Kinder und 12 Leiter ins Abenteuer und machten sich auf zur Suche nach dem App-Entwickler in Unteriberg.


Bei Sonnenschein machte sich die ganze Schar mit dem Car und dem Bus Richtung Unteriberg. Ein farbenfrohes Apéro erwartete uns bereits bei Ankunft, welches von der Küche bereitgestellt wurde.


Nach dem Einnisten in den Zimmern stand bereits der erste Programmpunkt auf der Liste. Die Kids gestalteten ihre persönliche Stofftaschen, welche sie für das ganze Lager benutzen und als Erinnerung nach Hause nehmen können.


Nach der Bastelstunde durften wir bereits in den Genuss vom ersten Abendessen kommen.


Mit gefüllten Magen teilten sich die Kids in Gruppen auf, um Hinweise über den App-Entwickler zu erlangen. Anhand von verschiedenen Rätseln, verbunden in einem Postenlauf, lernten die Kids die verschiedenen Charakter Eigenschaften des App-Entwicklers näher kennen.


Dies führte bei allen Gruppen zu erfolgreicher Auffindung des rätselhaften App-Entwicklers «Twitterus Googelus». Nach dem ersten gegenseitigen Kennenlernen verabschiedeten sie sich von einander und es stand die Nachtruhe vor.


Für die ältesten Kids war jedoch noch nicht Feierabend, da der App-Entwickler kurzerhand entflohen ist. Bei nächtlichen und unheimlichen Umständen machten sich die älteren Kids auf die Suche nach dem entflohenen App-Entwickler. Die Suche wurde jedoch durch gruselige Hindernisse erschwert. Geschockt und etwas verwirrt schafften es die Kids doch noch den entflohenen App-Entwickler wieder zurück in seine Zentrale zu bringen. Zur Belohnung offerierte die Küche einen kleinen Snack. Dann gilt es auch für sie, Nachtruhe am ersten Lagertag.

3 Ansichten