Frauen: 52. Generalversammlung


61 Turnerinnen versammelten sich am vergangenen Freitag in der Krone Wolhusen zur 52. Generalversammlung. Die Präsidentin, Claudia Zemp freute sich nach zweimaliger Absage die GV wieder in physischer Form durchführen zu können.

Joli Schwarzentruber und Claudia Wuttke gaben uns einen kleinen Einblick ins vergangene Volley-Jahr 2022 das turbulent startete. Im Januar 2022 wurden sie durch Omikron ausgebremst, 2G oder 2G+ waren Thema (mischen verboten), Matches mussten verschoben werden, die Meisterschaft wurde verlängert und Trainings waren freiwillig.

Im Februar normalisierte sich die Situation zusehends und die Meisterschaft konnte wie geplant weitergeführt werden.

Die Wintermeisterschaft 2021/2022 schlossen sie in der Gruppe D mit dem 4. Platz ab, sie absolvierten 12 Spiele mit 6 Siegen und 6 Niederlagen.

Nach der Sommerpause starteten sie die Trainings mit viel Elan und es gab sogar Trainingsabende, an welchen 13 Spielerinnen anwesend waren.

Im September fanden bereits die ersten beiden Spiele gegen Mauensee und Ettiswil statt, welche sie leider beide verloren haben. Aber die Meisterschaft 2022/2023 hat ja erst begonnen.

Das ganze Team bedankte sich bei Dorly Koch, welche seit diesem Jahr wieder die Verantwortliche des Volleys ist, und bei allen, die weitere Aufgaben übernehmen. Sehr spannend und abwechslungsreich sind jeweils auch die Trainings, welche von diversen Spielerinnen geleitet werden.


Claudia Zemp fasste das Vereinsjahr der Riegen 1 & 2 kurz zusammen. Etwas verspätet starteten die Riegen nach den Fasnachtsferien in die Trainings. Der Probenbesuch war in beiden Riegen sehr gut. Das Wiedersehen in der Halle wurde von vielen Turnerinnen geschätzt.

Am 6. Juli 2022 lud der Vorstand die beiden Riegen 1 & 2 und die Volleyballerinnen zu einem Sommerfest ein. Wir wurden mit einem Apéro auf der Terrasse der Renggli AG verwöhnt. Anschliessend wechselten wir ins Kapello. Dort wurden unsere beiden zurückgetretenen Vorstandsgspänli Ruth und Astrid würdig verabschiedet, die langjährigen Vereinsmitglieder wurden geehrt und Verdankungen ausgesprochen. Es war ein gemütlicher Abschluss vor den grossen Ferien mit über 50 Turnerinnen.

Ende September fand die zweitägige Reise ins Tessin statt. Unsere drei Sonnenscheine Hedy, Joli und Mäni verstanden es prächtig, uns durch die beiden Tage zu führen und waren sehr um unser Wohl besorgt. Der traditionelle feine Speckzopf von Helen machte den Anfang im Car. In Lugano angekommen hiess es Schirm auf und der wunderschöne Olivenweg nach Gandria wurde unter die Füsse genommen. Per Schiff gings dann zur Weindegustation und einem feinen Nachtessen ins Grotto mit toller Aussicht.

Am Sonntag gings per Gondelbahn auf den Monte Tamaro, wo gewandert oder spaziert aber vor allem die eindrückliche Kapelle von Mario Botta bestaunt wurde.


Die Kassierin Anita Wicki präsentierte der Versammlung die sehr sauber geführte Jahresrechnung.

Es gab keine Mutationen zu verzeichnen. Der Vorstand konnte in globo wiedergewählt werden sowie auch die beiden Revisorinnen.

Christa Bieri stellte das Jahresprogramm vor, und informierte über ein paar Punkte.


Nach Abschluss der beiden GV’s wurde der Abend mit gemütlichen Gesprächen in der Vereinsbar beendet.

 
 


134 Ansichten