Generalversammlung der Frauenriege

60 Turnerinnen versammelten sich am vergangenen Mittwoch, 8. Januar, im Saal der Rössli ess-kultur zu ihrer 49. Generalversammlung. Es wurde aufs Vereinsjahr zurückgeblickt. Ehrungen und Auszeichnungen sowie die Wahl eines neuen Vorstandsmitglieds zeigen, dass die Frauenriege auf Kurs ist.


Nach dem feinen Essen aus der Rössli Küche eröffnete die Präsidentin, Claudia Zemp die Versammlung. Hedy Renggli blickte auf das Vereinsjahr der Volleyballerinnen zurück. Nach dem letztjährigen Aufstieg von Gruppe E in Gruppe D wurde fleissig weiter trainiert. Der Start in die neue Saison verlief etwas verhalten. Die Mannschaft hofft, die Impulse aus den Trainings in der Rückrunde noch besser umsetzen zu können. Claudia Zemp präsentierte den Rückblick der Frauenriege. Die tollen Bilder der Fotografin, Margrith Arnold, zeugen von einem abwechslungsreichen Vereinsjahr. In den Turnstunden werden Koordination, Kondition und Beweglichkeit gefordert und gefördert. Mit einem grossen Applaus an alle Leiterinnen bedankten sich die Turnerinnen für deren Einsatz. Beim Vereinsausflug standen Gemütlichkeit und Zusammensein im Vordergrund. Das Prachtswetter auf dem Hasliberg sowie die Berner Gastfreundschaft sind allen noch in bester Erinnerung. Ein Höhepunkt war der Auftritt der Frauenriege 1 am Turnerabend vom November. Sie zeigte einen fetzigen, ja sogar akrobatischen Glühwürmchen-Reigen.

 
 

Kassabericht und Mutationen Die Kassierin Chregi Weber konnte ebenfalls auf ein positives Finanzjahr zurückblicken. Die Kasse schliesst erfreulicherweise mit einem Überschuss. Dieser wurde dank den Einnahmen am internen Spielturnier sowie einem zusätzlichen Arbeitseinsatz am Schwingfest in Willisau erarbeitet. Der Vorstand weist darauf hin, dass auch in Zukunft jedes Jahr ein Arbeitseinsatz geplant wird, damit die Finanzen im Lot bleiben. Dies auch im Hinblick auf das Jubiläumsjahr 2021. Maria Blum konnte als neues Mitglied aufgenommen werden, Wilma Rölli wechselt in die Passivmitgliedschaft. Mit Bedauern musste der Vorstand die Demission von Chregi Weber als Kassierin entgegennehmen. Chregi hat die Kasse 8 Jahre lang kompetent und sorgfältig geführt. Erfreulicherweise konnte die Vakanz im Vorstand mit Andrea Bürge besetzt werden. Sie wird das Amt als Aktuarin übernehmen, die Kasse wird in Zukunft von der Vizepräsidentin, Anita Wicki, geführt.


Langjährige Mitglieder geehrt Nach dem Vorstellen des Jahresprogrammes wurden die Auszeichnungen für fleissigen Probebesuch vergeben. 13 Turnerinnen konnten ausgezeichnet werden, wobei vor allem die Frauenriege 2 einen ausgezeichneten Probebesuch vorweisen kann. Geehrt wurden ebenfalls Christa Bieri und Helen Thalmann für 30 Jahre sowie Sonja Emmenegger für 50 Jahre Mitgliedschaft im Turnverein. Die nächste Generalversammlung wird bereits im Oktober dieses Jahres stattfinden. Der Turnverein prüft versuchsweise einen neuen Modus mit der Durchführung aller Generalversammlungen am gleichen Tag. Diese werden Riegen getrennt durchgeführt, der Apero und das Nachtessen wird gemeinsam eingenommen. Anschliessend gibt es einen Block für die Informationen aus dem Gesamtvorstand. Die Vorstände versprechen sich davon eine Förderung des Vereinszusammenhalts.


Am Schluss informierte Irene Zimmermann über den Anlass GO-IN 6Weeks, welcher am 6. Mai 2020 in Wolhusen stattfindet und vom Lauftreff organisiert wird. Die Organisatoren hoffen auf rege Teilnahme der Frauenriege. Mit der Kurzvorstellung der zweitägigen Reise ins Tessin und den Dankesworten des Gesamtvorstandspräsidenten, Willy Koch, endete die Versammlung.

7 Ansichten