top of page

Männerriege Ausflug: Sommerreise ins Wallis

Die Männerriege Wolhusen durfte am letzten Sommerwochenende ein herrliches Wochenende im Wallis und in der Waadt verbringen.


Früh gings los – eine lange Reise traten die 36 Männerriegler am Samstag an. Mit dem Car gings von Wolhusen über den Brünig zum ersten Kaffeehalt auf dem regnerischen Grimselpass. Kurz die Beine vertreten und weiter geht’s. Nächster Halt: Mörel im Oberwallis. Mit der Gondelbahn fuhren die Turner Richtung Riederalp. Nach einem kurzen Marsch durch die Riederalp brachte uns die Gletscherbahn zu unserem höchsten Tagesziel – die Moosfluh. Noch waren die Berner und Walliser Alpen etwas vom Nebel verdeckt, doch die Aussicht auf den immer kleiner werdenden Aletschgletscher bot dennoch herrliche Weitsicht. Nach einem kleinen Glas Gipfelwein startete der Marsch zurück zur Bergstation in Mörel.

Verschiedene Wege via Chüestall oder den Panoramaweg Richtung Hohfluh, wahlweise mit Picknick oder Rösti und Bratwurst in der Rinderfurka führen zurück zur Bergstation Riederalp. Am Nachmittag verzog sich auch der Nebel, so konnten die Bergspitzen der Berner und Walliser Alpen betrachtet werden. Nach einer Expressfahrt nach Brig wurde das Hotelzimmer bezogen. Eine kurze Verschnaufs- und Erfrischungspause, bevor es im Schosskeller zum feinen Viergänger zum kulinarischen Teil der Reise ging. Danach wurde das Nachtleben in Brig ausgiebig erlebt.

 
 

Unterirdischer See und Fahrt durchs Königsland

Am Sonntag startete der Tag nach dem Frühstück mit der Fahrt nach St. Léonard zum grössten unterirdischen See in Europa. Auf der schaukelnden Bootstour mit Kapitänin konnte fast das Mittagessen (Regenbogenforellen) gefischt werden. Nach der Abkühlung in der Grotte ging die Fahrt durchs sonnige Unterwallis weiter. Der nächste Halt stand in Villeneuve am Lac Léman an. Auf dem Mittagsteller fanden sich aber keine Regenbogenforellen, sondern Eglifilets mit Frites. Gestärkt ging die Fahrt Richtung Bern, durchs Emmental und Königsland Entlebuch wieder sicher zurück nach Wolhusen.

Herzlichen Dank den Organisatoren Roger und Dani sowie unserem Chauffeur Jerry.

65 Ansichten
bottom of page