top of page

Sei Wasser, mein Freund - Bruce Lee

Nach dem gestrigen, anstrengenden Tag durfte die Crew heute etwas ausschlafen. Denn heute besuchten wir mit unserem Raumschiff den Planeten Aquasia. Dieser Wasserplanet ist bekannt für Spiel und Spass. Also war die heutige Tagesaufgabe relativ einfach. Die Kinder mussten Spass haben.


Am Morgen wurden die Kinder erst um 8:30Uhr geweckt, damit sie sich von den Strapazen der letzten Tage erholen konnten. Nach dem anschliessenden Frühstückmussten sich die Kinder für Aquasia vorbereiten. Dazu gehörte nicht nur, dass sich alle mit genügend Sonnencreme eingestrichen haben, sondern auch, dass die korrekte Kleidung getragen wurde. Nach einem kurzen Fussmarsch in die Badi von Langenthal, wurde diese auch gleich von uns allen eingenommen. Die Kinder konnten das ganze Areal erkunden und selbstverständlich so lange wie sie mochten im Wasser planschen, schwimmen und tauchen. Als Mittagslunch gab es für jedes Kind ein Lunchsäckli, extra von der Bordküche für uns zubereitet. Nach der Stärkung konnten sich die Kinder weiter austoben. Nebst den coolen Attraktionen, die die Badi zu bieten hatte, konnten sich die Kinder im Spikeball mit den Leitern messen, oder mit ihnen Frisbee werfen. Auch die einen oder anderen Fussball- und Volleyball-Matches wurden ausgetragen. Als Belohnung für den Tag erhielten die Kinder zum Abschluss noch eine feine Glace aus dem Badi-Restaurant. Anscheinend sei dies die beste Glace auf ganz Aquasia. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an Yvonne und Othmar Zemp, für das Spendieren dieser Köstlichkeit. Nach dem Dessert musste bereits die Rückreise angetreten werden.


Denn nach dem vorzüglichen Abendessen, stand ein gemütlicher Abend auf dem Programm. Zuerst konnten die Kinder ihren Süssigkeitenvorrat am Kiosk aufstocken, anschliessend wurde die legendäre Cantinabar eröffnet. Bei klassischen Barspielen wie Sirup Pong, Krug schieben, Quartett, Jenga, konnten die Kinder einander herausfordern und viele spannende Runden wurden ausgetragen. Auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt und spezielle, extra von der Bordküche für uns vorbereitete Cocktails, wurden getrunken.

 


 






253 Ansichten0 Kommentare

Комментарии


bottom of page