top of page

Si vis pacem para bellum - Platon

Gerade erst angekommen und der zweite Tag begann bereits mit einem gewaltigen Knall, der die ältesten Jungs & Mädels um 05:30 in der Früh in Aktion versetzte. Eine gemütliche Laufrunde eröffnete den Tag und liess die Herzen der verschlafenen Gemüter bereits das erste Mal höherschlagen. Eine gute Stunde später wurden auch die restlichen Kids aus den Träumen geholt und somit das erste Abenteuer auf der Raumstation «Castra CXX» gestartet. Mit Lichtgeschwindigkeit erreichten wir den Planeten «Proelium» auf welchem die Kids heute ihre Ausbildung zu Ranger absolviert haben. Der Planet «Proelium» ist sehr dicht bewachsen und beherbergt viele Wälder und schwieriges Terrain, was ihn zu einem idealen Ausbildungsplatz für das intergalaktische Militär macht. In den Tiefen der Wälder lernten die Aspirant*innen in einem ersten Teil wie man sich richtig tarnt, sich auf leisen Sohlen fortbewegen kann und auf was man in der Natur achten sollte. Nach erfolgter Pause ging es weiter mit dem Überlebenstraining, wo die künftigen Ranger*innen eigene Unterschlüpfen gebaut haben. Mit allem was die Natur bereitstellte und guten Inputs von ihren Ausbildern wurden tolle Konstrukte erstellt, welche sowohl Wind wie Wetter aufhalten können. Mit grüner Tarnfarbe im Gesicht ging es schliesslich für eine Mittagspause zurück zur Raumstation wo uns köstliches Geschnetzeltes erwartete.


Frisch gestärkt ging es in die «Kampfausbildung» wo die Kids verschiedene Posten erwartete, wo sie Kraft, Ausdauer und Geschicklichkeit beweisen mussten. Eine erfrischende Dusche und einen neuen Satz Kleider später, wurden die Kids feierlich zu Ranger*innen gekürt und offiziell mit ihrer persönlichen Ranger-ID ausgestattet. Nach einem gemütlichen Spieleabend gingen die Kids wohlverdient zu Bett.


 



 



278 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page