top of page

Starke Leistung des TV Wolhusen am Schweizerfinale des UBS Kids Cup Team

Nach der grandiosen Leistung im Regionalfinale in Willisau vom UBS Kids Cup qualifizierte sich das Team des TV Wolhusen in der Kategorie U14 Mixed für den Schweizerfinale in Yverdon-les-Bains. Dieser fand am Samstagmorgen, dem 25.03.2023 statt. Einige Kinder reisten mit ihren Eltern bereits am Freitagabend nach Yverdon-les-Bains damit sie vor dem Wettkampf noch etwas länger schlafen konnten, die anderen mussten am darauffolgenden Morgen um 5:00 Uhr losfahren, damit sie rechtzeitig am Austragungsort ankamen.


Nach einem kurzen Einwärmen ging es dann um 8:30 Uhr bereits los mit der ersten Disziplin, der Sprung-Challenge. In dieser Disziplin geht es darum, in mehrere aufeinanderfolgende Ringe zu springen, welche je nach Schwierigkeitsgrad unterschiedliche Abstände hatten. Immer noch etwas nervös, jedoch auch mit voller Überzeugung wagten sich Marina Setz, Christa Marbacher, Pascal Renggli, Marvin Kulli und Jael Egli an die Challenge, welche sie mit Bravour meisterten. Insgesamt 25 der möglichen 30 Punkte konnten sie erspringen, was für dieses Team persönlicher Rekord und zudem auch der 4. beste Wert ihrer Kategorie bedeutete! Leider blieb nur kurz Zeit, sich zu erholen, denn nur wenig später stand bereits die nächste Disziplin an; die Hürden-Stafette. Ziel dieser Disziplin ist es, auf einem Parcours mit Hürden als Hindernisse möglichst schnell 20 Bahnen zu meistern. Die Nervosität kam dabei leider wieder etwas zum Vorschein, weshalb sich 3 kleine Fehler einschlichen. Da die Resultate aller Teams hier sehr eng aufeinander lagen, mussten die Wolhuser aufgrund der erhaltenen Zeitstrafen mit dem 11. Rang bereits ein kleiner Dämpfer hinnehmen.


Nach einer etwas grösseren Pause, in der sich die Kinder verpflegen und den Kopf durchlüften konnten, begann dann schon die zweite Hälfte des Wettkampfes mit der Disziplin Biathlon, bei welcher die Athleten während drei Minuten möglichst viele Runden laufen und möglichst viele Pylonen treffen mussten. Dank einer soliden Leistung konnte in dieser Disziplin der 8. beste Wert erzielt werden. Bevor die letzte Herausforderung des Wettkampfes auf dem Programm stand, befand sich der TV Wolhusen leider nur auf dem vorletzten Platz. Die letzte Disziplin war der Teamcross, bei welchem ein Parcours mit Hindernissen möglichst schnell bewältigt werden muss. Da die Abstände zum Podest nur sehr gering waren und eine gute Chance auf eine Aufholjagd bestand, gaben unsere Athleten noch einmal Vollgas und konnten so in der letzten Runde noch zwei Gegner überholen. Dank diesem furiosen Schlusssprint sicherte sich der TV Wolhusen in dieser Disziplin den 6. Rang. Durch die sensationelle Leistung in der letzten Disziplin konnten sich die Athleten schlussendlich noch auf den starken 8. Rang verbessern. Mit dieser speziellen Erfahrung und diesem Resultat, auf das die Athleten sehr stolz sein können, geht die Hallensaison zu Ende und der Fokus wird nun wieder voll und ganz auf die Hauptsaison im Sommer gelegt.

 
 

68 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page