"Tust du stehlen, wird jemanden was fehlen" - King Pong

Der erste ganze Lagertag startete sogleich ereignisvoll. Der Raub des Amuletts, erste Hinweissuche und lustige Kraftübungen standen auf dem Tagesprogramm. Am Abend sorgte das Spiel «Mein Leiter kann» für Unterhaltung.

Nach dem Morgenessen erfuhren die Kinder geschockt vom Raub des chinesischen Amuletts. Der Museumswärter bat die Kinder verzweifelt um Hilfe. Im schönen Herisau suchten die Kinder in Form eines OL’s erste Hinweise zum Raub. Die tatverdächtigen Personen waren auch im Dorf unterwegs. Am Nachmittag konnten sich die Kinder in lustigen Kraftübungen und Geschicklichkeitsübungen gegenseitig herausfordern. Nach einer verdienten Dusche und einem feinen Nachtessen stand noch das Spiel «Mein Leiter kann» auf dem Programm. Die Kinder konnten auf spielerische Weise wetten, ob ihr Leiter die verschiedenen Aufgaben meistern würde. Beispielsweise mussten die Leiter in zwei Minuten Rahm steif schlagen, oder sich im Lagerhaus verstecken ohne gefunden zu werden. Ein Tag voller Sport, Spiel und Spass geht zu Ende.


 


 


0 Ansichten